Noch keine Urteilsverkündung im Schweinfurter Bordelprozess

Der 33- jährige Handlanger im Schweinfurter Bordellprozess wurde noch nicht verurteilt. Das Urteil wird am morgigen Donnerstag gesprochen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Angeklagten droht ihm nur noch eine Strafe wegen gefährlicher Körperverletzung. In dem Hauptprozess, wo Bordellbetreiber und einer seiner Aufpasser wegen schwerem Menschenhandel, Freiheitsberaubung und Vergewaltigung angeklagt sind, wurden heute weitere Aussagen gehört. Fortgeführt wird der Hauptprozess am 24. April.