Nitrat im Grundwasser

Im aktuellen Nitratbericht der  Bundesregierung kommt es ans Licht: dem Grundwasser geht es dreckig! Ein Drittel des deutschen Grundwassers weist zu viel Nitrat auf – auch Teile Unterfrankens sind davon betroffen. Dieses Nitrat stammt aus dem hohen Düngemittel-Einsatz der Landwirtschaft und muss aufwändig wieder aus dem Wasser entfernt werden. Damit die Nitratbelastung im Grundwasser abnimmt, hat die Regierung von Unterfranken ein Projekt ins Leben gerufen: Das Brot für den Grundwasserschutz.

www.wasserschutzbrot.de