Neue Gemeinschaftsunterkunft für Ochsenfurt

Nach dem Axt Attentat in Würzburg sitzt der Schock noch immer tief bei den Ochsenfurtern. Flüchtlinge und der Umgang mit ihnen – ein hochsensibles Thema für die Bevölkerung und den Helfern. Besonders präsent ist das Thema seit gestern, denn die Stadt Ochsenfurt eröffnete eine neue Gemeinschaftsunterkunft im ehemaligen Klindermann Areal. Dort sollen bis zu 100 Personen untergebracht werden. Ab Mitte August will man die ersten 50 Flüchtlinge einziehen lassen.