Neue Entwicklungen rund um die Heeresstraße

Schweinfurt möchte die Heeresstraße vorerst nicht von der Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten annehmen. Zunächst soll im Frühjahr 2015 eine Altlastenprüfung vorgenommen werden. Ebenso läuft die Straße durch die Schutzbereiche zweier Brunnen. Eine öffentliche Nutzung sei dort eigentlich unzulässig. Bei einem geschätzten Verkehrsaufkommen von täglich vier bis sechstausend Fahrzeugen, müsse man sich ebenso das Kosten-Nutzenverhältnis genauer anschauen.