NES Bulls halten nur eine Halbzeit lang mit

Im unterfränkischen Derby in der Dritten Handball Liga Ost sahen 709 Zuschauer in Bad Neustadts Bürgermeister Goebels Halle zwei unterschiedliche Hälften. Im ersten Durchgang präsentierte sich der abstiegsbedrohte HSC Bad Neustadt gegen die Spitzenmannschaft TV Großwallstadt auf Augenhöhe. Die NES Bulls gingen sogar mit einer 12:11-Führung in die Halbzeit. Nach dem Wechsel war von der starken Leistung der Heimsieben nicht mehr viel übrig. Großwallstadt schöpfte dagegen sein Potential aus und nahm am Ende einen deutlichen 20:30-Auswärtssieg mit.