Nach Schlägerei – Mehr Polizei in Erstaufnahmeeinrichtung

Nach der Massenschlägerei am Montagabend in der Schweinfurter Erstaufnahmeeinrichtung reagiert nun die Polizei. Mehr Polizisten vor Ort sollen für Sicherheit sorgen. Aktuell leben 603 Menschen in der EA. Anfang der Woche ist es zur Auseinandersetzungen gekommen. 30 Personen aus Armenien und Somalia sind dabei aufeinander losgegangen. Aus Polizeikreisen geht hervor, dass vor allem diese beiden Gruppen immer wieder für Ärger sorgen. Vorsorglich durchsuchen die Beamten immer wieder Wohnräume. Dabei stellen sie unter anderem Diebesgut, Teile von Bettgestellen und zerbrochene Glasflaschen sicher. Die Regierung von Unterfranken prüft nun, ob einzelne Bewohner in andere Einrichtungen verlegt werden können.