Nach Polizei- und SEK-Einsatz am Bergl: Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Die Ermittlungen der Polizei zu den Geschehnissen am Bergl in Schweinfurt dauern weiter an. Derzeit befragen die Beamten den mutmaßlichen Täter und Zeugen des Vorfalls.

Wie berichtet, soll am Dienstag ein 32-jähriger Mann ein ihm bekanntes Ehepaar mit dem Tod bedroht haben – mit einer Schusswaffe. Während er flüchtete, rückten Polizei und SEK an. Nach einer groß angelegten Fahndung konnte der Mann kurze Zeit später widerstandslos gefasst werden. Von der Waffe fehlt derzeit jede Spur.