Nach Explosion in Werkshalle – 55-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Nach der Explosion in der Werkshalle des Schaeffler Standorts in Eltmann am 15 Mai ist ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Haßberge an seinen seinen Verletzungen erlegen. Er war zum Zeitpunkt der Explosion in direkter Nähe der Unglücksstelle tätig gewesen. Wie bereits berichtet, waren bei dem schweren Betriebsunfall durch eine Explosion 13 Personen zum Teil schwer verletzt worden. Weitere zehn Mitarbeiter hatten in der Folge einen Schock erlitten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft dauern derzeit noch an.