Nach der Urwahl der Grünen: Soll Claudia Roth Parteivorsitzende bleiben?

Im Umkehrschluss bedeute das aber nicht, dass Claudio Roth als Parteivorsitzende nicht mehr gewollt ist – so etwa die unterfränkische Bezirksvorsitzende Eva Pumpurs. Andere sehen die Parteichefin durch die Urwahl deutlich beschädigt. Die 57-jährige selbst hatte zuletzt hingegen bestätigt, dass sie trotz anfänglicher Enttäuschung gerne weitermachen würde. Seit 2004 steht sie ununterbrochen an der Spitze der Partei Bündnis’90/Die Grünen, deren neue Vorsitzende am kommenden Samstag gewählt wird.

Wir haben uns unterdessen in der Schweinfurter Innenstadt umgehört. Ob die Schweinfurter Claudia Roth zum weitermachen raten? Sehen Sie selbst!