Motorradfahrer überlebt Unfall dank Feuerzeug und Helm

Helme retten Leben. Nichts unbekanntes. Das war gestern Abend bei einem Motorradfahrer aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld nicht anders. Nur ganz anders als gedacht. Der 35-Jährige verlor kurz nach der Ortsausfahrt von Ostheim in Richtung Frickenhausen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und blieb rund sieben Meter abseits der Straße schwer verletzt liegen. Von vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmern blieb er unentdeckt. Deshalb steckte er seinen Helm mit einem Feuerzeug in Brand um durch den Rauch auf sich aufmerksam zu machen. Ein 50-Jähriger entdeckte ihn schließlich. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Es war also eine Mischung aus einem cleveren Einfall und dem Motorradhelm, die dem 35-Jährigen das Leben gerettet hat.