Minengefahr auf dem Hochrhöner Wanderweg

Auf einer Strecke von 80 Metern darf die früherer deutsch-deutsche Grenze nicht mehr passiert werden. Der Grund sind mögliche Sprengsätze der NVA-Grenztruppe, die dort noch liegen könnten. Unklar ist alledings, wie hoch das Risiko tatstächlich ist. Eine Studie des Thüringer Innenministeriums ergab 2012, dass im Boden noch ca. 33.000 Minen liegen könnten.