Mehr Mitspracherecht beim Straßenbau

Die Bürgerinnen und Bürger sollen zukünftig bei Planungen des Straßenausbaus in Würzburg noch mehr Mitspracherecht bekommen.

Mehrere Stadtratmitglieder haben einen interfraktionellen Antrag vorgelegt. Sie wünschen sich, dass Betroffene bei kostenintensiven Baumaßnahmen frühzeitiger informiert werden. Auch über Defizite der Straße sollen die Anlieger aufgeklärt werden, damit gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden kann. Bevor Entscheidungen fallen, soll in einen Dialog getreten werden. Bei den Kosten gibt es allerdings kaum Handlungsspielraum. Denn die Beitragsbeteiligung der Anwohner ist gesetzlich festgelegt.