liebevolle Tierpflege

Ob Brieftaube, Amsel, Grasmücke oder Igelbaby – wer verletzt ist, den pflegt Susanne Zirkel gesund. In ihrer Wohnung in Schweinfurt betreibt sie quasi eine eigene Wildtierkrankenstation. Und das schon seit 26 Jahren. Hauptsächlich finden verletzte oder geschwächte Vögel zu der gelernten Tierpflegerin, aber auch kleine Säugetiere wie zum Beispiel Igel Meckie, werden liebevoll von ihr aufgepäppelt. Das macht, vor allem bei Jungtieren, die alle paar Stunden Nahrung brauchen, viel Arbeit. Aber die Mühe lohnt sich – fast immer schafft es Susanne Zirkel, ihre Schützlinge wieder aufzupäppeln und gesund in die Freiheit zu entlassen.