Lichtungshieb im „Schwarzen Moor“

Lichtungshieb im Biosphärenreservat Rhön. Im „Schwarzen Moor“ bei Fladungen werden seit gestern Fichten gefällt. Der Grund: durch den geschaffenen Platz sollen sich Laubbäume wieder auf natürliche Weise verjüngen können. Außerdem werde so die Artenvielfalt erhöht. Anstelle der gefällten Bäume werden Setzlinge gepflanzt – unter anderem Vogelbeere, Salweide, Himbeere und Weidenröschen.
Weil bei den Fällarbeiten im „Schwarzen Moor“ schweres Gerät zum Einsatz kommt, werden Wanderer in dem Gebiet um Vorsicht gebeten.