Würzburg gedenkt dem 16. März

Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Kommunalwahl. Am gestrigen Sonntag jährte sich jedoch auch die Bombardierung Würzburgs im zweiten Weltkrieg.

Im Gedenken an die Opfer des britischen Bombenangriffs vor 69 Jahren legte Bürgermeister Adolf Bauer am Würzburger Hauptfriedhof einen Kranz nieder. Am 16. März 1945 bombardierte die Britische Luftwaffe die Stadt und über 5000 Würzburger verloren dabei ihr Leben.