Kicken für den guten Zweck: KIWI Cup in Bergrheinfeld

Jährlich werden in Deutschland über 50.000 Kinder auf einer Intensivstation behandelt. Die medizinische Hilfe ist zeit- und kostenintensiv. Vor über 25 Jahren wurde deshalb der Verein „Kiwi“ gegründet. Er unterstützt die Kinder bzw. deren Familien, die auf der Intensinvstation der Würzburger Universitäts-Kinderklinik liegen. Um neue Projekte umsetzen zu können, richtet der Verein einmal im Jahr den sogenannten KIWI Cup aus. Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. Beim TSV Bergrheinfeld traten knapp 50 Mannschaften aus ganz Unterfranken gegeneinander an.