Kein Ort der Zuflucht für sterbenskranke Kinder

 

Lebensverkürzend erkrankten Kindern und ihren Angehörigen einen Ort geben, an dem sie neue Kräfte schöpfen können. Das haben sich die Johanniter zum Ziel gesetzt, als sie mit der Konzeption eines stationären Kinderhospiz in Mainfranken begonnen haben. Denn betroffene Familien haben vielfältige Probleme zu bewältigen. Doch jetzt steht die Hilfsorganisation selbst vor einer ihrer bislang größten Herausforderungen. So müssen nach 3 Jahren Arbeitszeit die bisherigen Planungen eingestellt werden.