Impressionismus in schwarz/weiß – geht das überhaupt?

Die neue Wechselausstellung im Kulturspeicher in Würzburg Impressionismus schwarz/weiß beleuchtet eine bisher wenig beachtete, farblose Facette der Stilrichtung. Denn eigentlich ist der Impressionismus für seine leuchtenden, lebendigen Farben bekannt. Bis zum 20. November werden unter anderem Druckgrafiken und Radierungen von Künstlern wie Cézanne, Monet, Degas oder Van Gogh ausgestellt.