Ihr Herr’n und Frau’n, die ihr einst Kinder wart – Nürnberger Christkind in Schweinfurt

Jedes Jahr lauschen Tausende auf dem Nürnberger Hauptmarkt gespannt dem Prolog des Christkinds, mit dem es „seinen“ Markt eröffnet. Die Eröffnungszeremonie ist seit Jahrzehnten nahezu gleichgeblieben, der Text des Prologs hingegen wurde in den 1950er und 1960er Jahren mehrfach verändert. Der Prolog — geschrieben vom Dramaturgen Friedrich Bröger, einem Sohn des Nürnberger Dichters Karl Bröger — nimmt Bezug auf die Situation 1948, als es erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder einen Christkindlesmarkt in Nürnberg gab. Es ist eine Tradition, dass das Nürnberger Christkind Jahr für Jahr auch auf dem Schweinfurter Weihnacht seinen berühmten Prolog wiedergibt. So auch am vergangenen Samstag.