Halbzeit – Landrat Schneider steht vor großen Aufgaben

Die Entscheidungen, die wir heute treffen, sind Weichenstellungen für die Zukunft”. So beginnt die Broschüre zur Halbzeitbilanz in der Legislaturperiode von Landrat Wilhelm Schneider aus den Haßbergen. Der Landkreis ist mit knapp 85.000 Einwohner der zweit kleinste in der Region Main-Rhön. Rhön-Grabfeld liegt noch dahinter. Bis 2035 soll die Bevölkerung um über drei Prozent abnehmen. Somit sind es tatsächlich zukunftsweisende Entscheidungen, die Landrat Schneider schon heute treffen muss, damit die Haßberge auch in den kommenden Jahren eine lebendige, zukunftsorientierte und beliebte Heimat bleiben.