Fledermauswein

Zusammenspiel von Natur und Wirtschaft – und beide profitieren davon.

Geht nicht? Doch. Das älteste Weingut in Kitzingen beweist, dass dies funktionieren kann. Den Gewinn eines Weinberges teilt die Winzerfamilie Völker mit Fledermäusen. Sie haben richtig gelesen. Das hat auch einen Hintergrund: die Fledermäuse produzieren den nötigen Dünger für die Rebfläche – dafür sind sie am Verkauf des Naturweins beteiligt. Was genau dahinter steckt – und was die Fledermäuse mit dem Geld anstellen – sehen sie im Bericht.