Festakt zur Erweiterung Biosphärenreservat Rhön

Am 6. März 1991 wurde die Rhön zum UNESCO Biosphärenreservat. Bayern, Thüringen und Hessen schlossen sich für eine Zusammenarbeit zusammen. Ziel war es die ausgewiesene Fläche zu schützen, zu pflegen und weiter zu entwickeln. Und das hat man geschafft. Das Biosphärenreservat Rhön ist nicht nur bei der heimischen Bevölkerung beliebt, sondern auch national und international. 2013 gelang es dem Freistaat Bayern, weitere Kernzonenflächen für das Biosphärenreservat bereitzustellen. Somit gab es von der Weltkulturorganisation UNESCO grünes Licht, um die Fläche im bayerischen Teil zu erweitern.