Entscheidung im Stadtrat: Wird Hufeisen „Mozarteum“?

Was wird aus dem Mozartareal? Der Antwort auf diese Frage könnte die Stadt Würzburg nun schon bald näher sein. Denn es gibt nun einen Kompromissvorschlag, mit dem sowohl die Stadt, als auch die Bürgerinitiative einverstanden wären. Und zwar soll das Hufeisen, der vordere Teil des Gebäudes zur Hofstraße hin, saniert werden. Ein musisch genutztes „Mozarteum“ soll entstehen. Die Idee stammt von Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Künftig sollen demnach die Sing-und Musikhochschule, sowie die Hochschule für Musik Platz im Hufeisen finden. Geschätzte Kosten für diese Umgestaltung wären 7 Millionen Euro. Über diese Ausgabe entscheidet der Stadtrat am Donnerstag. Die Grünen haben für die morgige Sitzung beantragt, dass die Einrichtungen eines Sozialkompetenzzentrums oder einer Mittelschule auch noch einmal geprüft werden. Was mit dem Rest des MOZ, dem weit größeren Teil, passiert, ist noch nicht geklärt.