Entlassungen bei Fehrer in Kitzingen

Der Automobilzulieferer Fehrer baut bis 2014 mehr als die Hälfte seiner Belegschaft ab. Am Stammsitz in Kitzingen werden 400 Mitarbeiter der Sitzpolster-Produktion ihren Arbeitsplatz verlieren. Außerdem sind 100 Menschen aus der Verwaltung betroffen. Die Zentrale in Kitzingen soll aber erhalten bleiben. Als Grund gibt die Unternehmensleitung  „unzureichende Auslastung“ seiner deutschen Standorte an.