Die Vergewaltigung, die keine war – Anklage wegen Facebook-Post

Die Schweinfurter Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren gegen Unbekannt wegen Volksverhetzung eingeleitet. Hintergrund ist ein Post in einer facebook Gruppe. Darin wurde das Gerücht verbreitet, dass ein Syrischer Flüchtling eine 17-Jährge in Schweinfurt vergewaltigt haben soll. Das vermeintliche Opfer soll in einem Krankenhaus ums überleben kämpfen. Es habe auch bereits mehrere Vergewaltigungen durch Flüchtlinge gegeben. Nach Angaben der Polizei seien diese Geschichten frei erfunden. Trotz Erstaufnahmeeinrichtung und dezentralen Unterkünften sei die Kriminalitätsrate in Schweinfurt nicht gestiegen.