Die Fassade ist gezeichnet…

Die Fassade der Neubaukirche ist über die Jahre von Wind und Wetter deutlich gezeichnet worden. Arbeiter sind deshalb im Moment dabei, die Schäden Stein für Stein zu untersuchen. Bei der Befahrung an der Westseite wird vor allem der Abschnitt im mittleren Turmbereich unter die Lupe genommen. Turmspitze und Kuppel wurden bereits bei einer Befahrung im vergangenen Jahr untersucht. Mit den Ergebnisses soll jetzt ein Kostenplan für eine Sanierung der Kirche entstehen.