Dank für Ehrenamt: Horst Seehofer lädt zum Empfang

Forderungen nach einer Flüchtlingsobergrenze gegen das Gebot der Nächstenliebe – in den vergangenen Monaten hat sich das Verhältnis zwischen Kirchen und der CSU merklich abgekühlt. Für Empörung sorgte erst im September eine Aussage des CSU Generalsekretär Scheuer, ein fußballspielender, ministrierender Senegalese sei am schwersten abzuschieben. Besonders bei Ehrenamtlichen aus dem Kirchenbereich stieß das auf heftige Kritik. Jetzt lud Ministerpräsident Horst Seehofer genau diese Gruppe zu einem Staatsempfang ins Würzburger VCC. Von angespannter Stimmung war hier allerdings nur wenig zu spüren.