Breitensport meets Spitzensport: Residenzlauf lockt Tausende nach Würzburg

Im Vorjahr hatten vor allem die Spitzen-Athleten Pech – pünktlich zum Lauf der Asse regnete es heftig, an Bestzeiten war überhaupt nicht zu denken. Das ist eigentlich auch nicht der Ansatz der Organisatoren, könnte sich aber in diesem Jahr trotzdem ändern. Knapp 6000 Läufer haben sich bis zum Voranmeldeschluss angemeldet – deutlich weniger als in den beiden vorherigen Rekordjahren, die 7000-er-Marke wird wohl trotzdem geknackt werden.