Blockheizkraftwerk für Gärtnerei

Umweltfreundliche Beheizung. Die Wärmeversorgung einer Gärtnerei in Röthlein erfolgt ab sofort über ein umgebautes Blockheizkraftwerk. Die Anlage lief bisher mit Pflanzenöl. Innerhalb zweier Monate wurde sie jedoch auf den Betrieb mit Bioerdgas umgestellt. Der Brennstoff wird aus heimischen Pflanzen wie Raps und Mais gewonnen. Auf diese Weise können nun 28.000 Quadratmeter Gewächshausfläche mit Wärme versorgt werden. Ein privates Institut hatte den Umbau mit Hilfe von E.ON Bayern ermöglicht.