Betriebskostenabrechnung – Das sollten Sie wissen!

Draußen ist es sommerlich warm und auch in der Nacht sind die Temperaturen angenehm mild. Heizen muss man also definitiv nicht mehr. Da freut sich der Geldbeutel. Doch lieber nicht zu früh freuen! Denn bald könnte die Betriebskostenabrechnung ins Haus flattern. Und da lohnt es sich genau nachzusehen. Denn der Vermieter darf nur die Nebenkosten auf den Mieter umlegen, die auch im Mietvertrag vereinbart sind. Die einzige Ausnahme sind Heizkosten. Auf was ich als Mieter außerdem achten sollte – wir haben bei einem Würzburger Rechtsexperten der Kanzlei MWLG nachgefragt.