Bad Kissingen – Streit um Kurtaxe vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof

Streitthema Kurtaxe. Nächste Woche wird der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München über die Klage eines Bad Kissinger Unternehmens verhandeln. Im Detail geht es um eine Nachforderung der Kurtaxe von Seiten der Staatsbad GmbH in Höhe von rund 25 000 Euro. Diese sei jedoch aufgrund mehrfach abgebrochener Außenprüfungen des Unternehmens nur auf Basis einer Schätzung formuliert worden. Der Anwalt der Kläger bezeichnete die Nachforderung deshalb als rechtswidrig, unverhältnismäßig und inhaltlich nicht nachvollziehbar. Die Münchner Richter werden nun nächste Woche in diesem Streitfall entscheiden.