Armut ist keine Seltenheit

Leben an der Armutsgrenze ist leider keine Seltenheit.
Der Sozialverband VdK legte bei einem Pressegespräch alarmierende Zahlen vor. Demnach ist jeder vierte über 65-Jährige Bürger in Unterfranken von Armut bedroht. Der Regierungsbezirk Unterfranken liegt mit einer Quote von fast 16 % im Mittelfeld. Die Situation sieht besonders in der Stadt Würzburg dramatisch aus. Würzburg hat mit 16,2 % derzeit die höchste Armutsrisikoquote. Vom Armutsrisiko sind vor allem alleinerziehende Frauen, Rentner, Kranke und Studenten betroffen.