Altes Pfarrheim in Werneck wird Notunterkunft

 

Weitere Notunterkunft für den Landkreis Schweinfurt. Weil der Landkreis in wenigen Tagen weitere 100 Flüchtlinge aufnehmen muss, wird nun auch das katholische Pfarrheim in Werneck als Notunterkunft hergerichtet.
Schon Ende August, anlässlich der Inbetriebnahme der Notunterkunft in Gerolzhofen, hatte Landrat Florian Töpper erklärt, man müsse weiter nach geeigneten Unterkünften suchen.
Mitarbeiter des Landratsamtes sowie der Markt Werneck arbeiten nun an einer entsprechenden Infrastruktur für die Flüchtlingsunterkunft. Derzeit ist im Pfarrheim noch eine Bücherei untergebracht. Solange Flüchtlinge in den Räumen wohnen, wird die Bibliothek in der Grundschule untergebracht.