Abkehr von der Windkraft

Das Bayerische Kabinett befasste sich heute mit der Energiewende. Gefordert wurde eine Senkung der Förderung für Windkraftanlagen über das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Dadurch soll eine Verspargelung der Landschaft und ein weiterer Anstieg der Strompreise vermieden werden. Außerdem sollen Windkraftanlagen künftig nur noch dann errichtet werden dürfen, wenn der Abstand zur Wohnbebauung mindestens das Zehnfache der Anlagenhöhe beträgt. Vor dem Hintergrund sinkender Kapazitäten im Bereich der Kernenergie drängt das bayerische Kabinett auf die Schaffung von Anreizen für den Bau von Gaskraftwerken. Als erneuerbarer Energieträger soll in Bayern außerdem die Bedeutung von Biogas weiter steigen.