Ab dem 2. Mai – Maxbrücke in Schweinfurt teilweise gesperrt

Einschränkungen im Schweinfurter Stadtverkehr – ab 2. Mai kann die Maxbrücke aufgrund von Instandsetzungsmaßnahmen nur noch stadtauswärts befahren werden. Für rund 1,5 Millionen Euro werden dann Verschleißschäden behoben, die Bauwerksentwässerung durchgeführt und die Brücke abgedichtet. Dies sei aus Sicherheitsgründen noch vor dem geplanten Neubau im Jahr 2022 notwendig. Nicht nur bei Autofahrern, auch im Busverkehr muss mit erheblichen Einschränkungen gerechnet werden. Deshalb wird in Kürze ein Baustellen-Fahrplan herausgegeben. Dieser wird sowohl online als auch am Kundencenter in der Wolfsgasse und am Roßmarkt-Verkaufsschalter verfügbar sein. Unter der Telefonnummer 09721/ 51-47 07 steht Thomas Pröstler vom Tiefbauamt Schweinfurt für Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem bietet die Website www.schweinfurt.de/baustellen weitere Informationen zu den anstehenden Sanierungsarbeiten und verkehrsbedingten Verzögerungen.