35 Behandlungen – Wenig Verletzte beim Braveheart Battle

Wie das Bayerische Rote Kreuz mitgeteilt verlief das Braveheart Battle am Wochenende sehr zufriedenstellend. Trotz rund 3.000 Teilnehmer und über 8.000 Besucher mussten die Helfer nur 35 Personen behandeln. Meist ging es hier um leichtere Blessuren. Die Zahl an Verkehrsstörung hielt sich ebenfalls im Rahmen. Ein Beweis für die gute Organisation des Extremlaufs rund um Bischofsheim in der Rhön.