25,8 Millionen Euro – Regierung unterstützt öffentlichen Nahverkehr

25,8 Millionen – Die Regierung von Unterfranken hat für die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs im Jahr 2016 rund 26 Millionen Euro bereitgestellt. Mit der Förderung wurden Investitionen in 42 neue Fahrzeuge getätigt, sowie verbilligte Schülerfahrkarten und Infrastrukturmaßnahmen ermöglicht. Mit nicht ganz 16 Millionen Euro ging der größte Teil an unterfränkische Verkehrsunternehmen als Ausgleich für den Verkauf von vergünstigten Zeitfahrausweisen an Schüler, Studenten und Auszubildende.