24.000 Einsätze für die unterfränkischen Feuerwehren

Bilanz. Die unterfränkischen Feuerwehren haben im letzten Jahr rund 24.000 Einsätze bewältigt. Darunter 3.338 Brandeinsätze. Bei diesen konnten die Einsatzkräfte 133 Personen retten – für 15 Personen kam jede Hilfe zu spät. Im Rahmen der Technischen Hilfeleistung wurden die unterfränkischen Feuerwehren mehr als 13.000 Mal zu Hilfe gerufen. Den größten Teil darunter machten Verkehrsunfälle aus. Hier konnten die Einsatzkräfte über 1.000 Personen retten.