12. Haibike-Cup in Wombach

Beim 12. Haibike-Cup Wombach machte am Wochenende der Deutschland-Cup Station, gleichzeitig ist dort die Bundesnachwuchssichtung erfolgreich gestartet worden.

Bei Junioren U19 fuhren die einheimischen Fahrer Robin Hofmann und Maximilian Brandl vom Wombacher Haibike-Team auf der 3,6 Kilometer langen CC-Strecke mit 170 Höhenmetern die schnellsten Rundenzeiten aller Klassen. Das Duo übernahm von Beginn an die Spitze und fuhr einen deutlichen Vorsprung auf ihren Nationalmannschaftskollegen Tobias Eise (TGV Schotten) heraus.

Bei der Bundesnachwuchssichtung wurde in allen Leistungsklassen der gute technische und konditionelle Zustand der Sportler sichtbar. In der Klasse U15 weiblich siegte unangefochten Franziska Koch (RV Edelweiß Mettmann) vor Josefine Kornmann (BMC Rookies) und Simone Roßberg (SV Reudern). In der U15 männlich feierte Tim Wollenberg einen deutlichen Sieg vor seinem Teamkollegen Lars Hemmerling (beide BMC Rookies), auf Platz drei kam Moritz Schaeb (TGV Schotten/HWG Gedern Radsportteam).

Bei der U17 männlich/weiblich konnte witterungsbedingt nur ein Lauf gefahren werden. Anna Saier (Lexware) lieferte sich hier einen spannenden Zweikampf mit Leonie Daubermann (TGV Schotten). Nach drei Runden konnte Anna Saier schließlich mit zehn Sekunden Vorsprung als Erste den Zielstrich überfahren. Dritte wurde Anna-Lena Nicolai vom TSV Dettingen/Erms.

In der männlichen U17-Klasse gab es bis zur letzten Runde einen Vierkampf, den am Ende Torben Drach (Lexware) gewann. Zweiter wurde Niklas Schehl (Team Bulls) vor Silas Graf (TURA Untermünkheim) und dem viertplatzierten Noah Rupp (BMC Rookies) als Bester vom jüngeren Jahrgang.