Frost gefährdet Weinreben

Die Winzer der Region haben im Moment mit den Frühlingsfrösten zu kämpfen. Auf Grund der milden Tage sind die Weinreben schon vergleichsweise weit ausgetrieben. Vereinzelte Nächte mit Temperaturen im Minusbereich können aber verheerende Folgen haben. 2011 ging dabei ein Großteil der Weinernte verloren. Im Moment probieren die Winzer neue Schutzmethoden aus. Mit Frostkerzen und Hubschraubereinsatz versuchen sie sich gegen das Wetter zu behaupten. Der Schweinfurter Winzer Jürgen Dahms kam in diesem Jahr bisher aber noch mit traditionellen Methoden aus.

Weitere Videos für: Wein