Main-Rhön freut sich auf neue Behörden

Mehr als 2200 staatliche Stellen aus den Ballungsgebieten in den ländlichen Raum verlagern. Das ist das Ziel des bayerischen Heimatministeriums. Gestern wurde das Konzept von Finanz- und Heimatminister Markus Söder in München vorgestellt. Auch die Region Main-Rhön ist von der Behördenverlagerung betroffen. Die Landkreise Bad Kissingen und Rhön- Grabfeld zum Beispiel, dürfen sich über insgesamt 170 geplante Stellen freuen.