Lkr. Kitzingen: Pkw gegen Baum – Fahrer eingeklemmt

Wiesentheid – OT Feuerbach, Lkr. Kitzingen.

Der 25-Jährige, der am frühen Donnerstagmorgen mit seinem VW bei Wiesentheid gegen einen Baum geprallt ist, wurde dabei schwer verletzt und befindet sich noch im Krankenhaus. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Möglicherweise spielte Alkoholeinfluss eine Rolle bei dem Unfall.

Wie bereits kurz berichtet, war der junge Mann aus der Region Kitzingen mit einem VW Passat gegen 0:30 Uhr auf der Staatsstraße 2272 von Wiesentheid in Richtung Kleinlangheim unterwegs gewesen. Kurz nach einer neu ausgebauten Kurve in Richtung Feuerbach geriet der Mann mit seinem Fahrzeug nach Lage der Spuren rechts ins Bankett und anschließend nach links über die Gegenfahrbahn und fuhr dort in ein angrenzendes Waldstück. Nach etwa 30 Metern prallte sein Passat gegen einen Baum und stellte sich hochkant mit dem Dach zum Baum auf. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt. Er hat aber dann selbst einen Notruf abgesetzt und seine Lage und den Standort mitgeteilt.

18 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Wiesentheid waren schnell zur Stelle und versorgten zusammen mit einem Notarzt den eingeklemmten Fahrer. Die Floriansjünger leuchteten die Unfallstelle aus und befreiten den jungen Mann dann aus seinem Fahrzeug. Nach der Erstversorgung vor Ort brachte der Rettungsdienst den Schwerverletzen in ein Krankenhaus nach Würzburg. Die Polizeiinspektion Kitzingen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Dabei wurden auch aufgrund des Verdachtes des Alkoholkonsums Blutentnahmen beim Verletzten veranlasst.