Kein Rückgang und viele offene Stellen – Die Arbeitsmarktzahlen im Juli

Egal ob Bäcker, Maurer oder Koch. Sie alle sind Fachkräfte. Zumindest sagt das die Definition des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Ein Arbeitnehmer ist nämlich eine Fachkraft, sobald dieser eine Ausbildung abgeschlossen und sich über den Schulabschluss hinaus qualifiziert hat. Demnach dürfen sich dann auch Studenten als Fachkraft bezeichnen, mit einem besonders hohen Anforderungsprofil. Und daran fehlt es in der Region Main-Rhön. Das zeigen die Zahlen der Agentur für Arbeit, auch im Monat Juli.