JBBL: Würzburg mit Kantersieg gegen Nieder-Olm / Hauptrunde so gut wie sicher

Die s.Oliver Würzburg Akademie holte in der Jugend-Basketball-Bundesliga mit 110:52 gegen Nieder-Olm einen erwarteten und nie gefährdeteten Heimsieg, der spätestens zur Halbzeit in trockenen Tüchern war. Gleich sieben Akademiker trugen sich mit acht oder mehr Punkten in die Scorerliste ein – Robin Kottke mit 20 Punkten und 10 Rebounds sowie Julius Böhmer mit 13 Punkten und 11 Steals legten sogar jeweils ein sogenanntes „Double-Double“ auf. Durch den mittlerweile achten Sieg in Serie ist den Unterfranken die Qualifikation für die Hauptrunde nur noch in einem Fall zu nehmen: Sie müssten ihre letzten beiden Partien verlieren, das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Nürnberg zusätzlich mit mindestens 26 Punkten Differenz. Außerdem müssten die Nürnberger am letzten Spieltag auch noch Spitzenreiter Bamberg schlagen.

s.Oliver Würzburg Akademie – DJK Nieder-Olm 110:53 (28:13, 30:17, 31:10. 21:12)

Für Würzburg spielten:
Michael Javernik 20 Punkte (7 Rebounds / 4 Ballgewinne), Robin Kottke 20 (10 Rebounds), Jonas Glas 17/1 Dreier, Malcolm Streitberg 15, Julius Böhmer 13 (8 Asssists/11 Ballgewinne), Vincent Barthold 9, Nico Orfanidis 8, Ben Bredenbröcker 2, Alin Irincu 2, Jonas Michaeli 2, Patrik Michel 2, Lennard Schrade.