JBBL: erster Sieg in der Hauptrunde für Würzburger U16

U16 der s.Oliver Würzburg Akademie setzt sich beim Team Bonn/Rhöndorf mit 80:66 durch

Die U16 der s.Oliver Würzburg Akademie hat in der Hauptrundengruppe 3 der JBBL im zweiten Spiel ihren ersten Sieg eingefahren: Nach einem durchwachsenen Start drehte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Ortmann die Partie mit einem 16:2-Lauf noch im ersten Viertel und kam am Ende zu einem verdienten 80:66-Erfolg. Das Trio Julius Böhmer (32 Punkte / 5 Ballgewinne), Michael Javernik (20 Punkte / 20 Rebounds) und Vincent Barthold (13 Punkte) setzten die wichtigen Akzente im Spiel der Unterfranken.

„Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, nicht mit dem Spiel. Beide Teams hatten am Anfang Probleme, ihren Rhythmus zu finden und ins Spiel zu kommen. Dann ist es bei uns nicht gut gelaufen und wir lagen erst mit 0:10 hinten, ehe wir das Spiel mit unserem 16:2-Lauf gedreht haben“, berichtet Ortmann von der bisher längsten Auswärtsfahrt der Saison am Sonntag.

Trotz des frühen zweistelligen Rückstands gewannen die Würzburger das erste Viertel noch mit 16:12 – und dann auf dem Weg zu einem unter dem Strich souveränen Erfolg auch die weiteren drei Spielabschnitte. „Bonn hat auch sehr gut gespielt, sie sind besser als es aufgrund des Tabellenstands den Anschein hat“, so Ortmann, An diesem Sonntag um 14 Uhr folgt in der Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums das nächste schwere Heimspiel gegen den MTV Kronberg – Ortmann geht davon aus, dass es zwischen den beiden Team in der Endabrechnung um Platz drei in der Gruppe gehen wird.

Team Bonn/Rhöndorf – s.Oliver Würzburg Akademie 66:80 (12:16, 15:19, 18:19, 21:26)

Für Würzburg spielten:
Julius Böhmer 32 Punkte/3 Dreier (7 Rebounds / 5 Steals), Michael Javernik 20 (20 Rebounds), Vincent Barthold 13/1, Robin Kottke 10 (10 Rebounds), Malcolm Streitberg 2, Jonas Michaeli 1, Patrik Michel 1, Nico Orfanidis 1, Lennard Schrade, Luca Lehmann.