Handwerkszeichen in Gold für Rolf Lauer

Hohe Auszeichnung für Rolf Lauer. Am Donnerstag, 16.7.2015, erhielt Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Rolf Lauer aus den Händen von Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), das Handwerkszeichen in Gold verliehen, die höchste Auszeichnung, die das Handwerk zu vergeben hat. Die Ehrung fand im Rahmen der 116. Ordentlichen Vollversammlung der Kammer statt.

Besonders hob Holger Schwannecke den von Rolf Lauer initiierten und vorangetriebenen Ausbau der Kammer zum Dienstleistungszentrum hervor.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg startete Rolf Lauer zum 1. Oktober 1979 seine Karriere bei der Handwerkskammer für Unterfranken. Nach nahezu 20-jähriger Tätigkeit als Betriebsberater verantwortete Rolf Lauer von 1998 an als Geschäftsführer die Bereiche „Finanzen“, „Organisation“, „Personal“, „Gewerbeförderung“ und „Bildungszentren“. Von 2002 an war er stellvertretender Hauptgeschäftsführer. Am 5. Juli 2005 wählte ihn die Vollversammlung der Handwerkskammer für Unterfranken zum Hauptgeschäftsführer. In dieser Zeit baute Rolf Lauer die Handwerkskammer zu einer modernen Dienstleistungseinrichtung für die 18.500 unterfränkischen Handwerksbetriebe mit rund 95.000 Beschäftigten um. Den Erfolg dieser Maßnahme bestätigt eine Mitgliederumfrage unter den unterfränkischen Handwerksbetrieben, die zu 90 % mit der Arbeit der Kammer als Ganzes zufrieden sind.