Handball-Bayernliga der Damen: Spitzenreiter Bergtheim bei Kellerkind Regensburg

Was kann oder muss ein Trainer tun, dessen Mannschaft verlustpunktfrei an der Tabellenspitze steht und ein gutes Spiel nach dem anderen abliefert?

Bergtheims Coach Stephan Dinkel ist sich klar, dass ein warnender Zeigefinger vor dem Spiel in Regensburg nicht unnötig ist. Die Gastgeberinnen stehen mit 2:8 Punkten im unteren Tabellenfeld, konnten lediglich vor 14 Tagen gegen Garitz gewinnen.

Da die ersten Mannschaft von Regensburg am Samstag spielt, kann es sein, dass von dort Spielerinnen mit Doppelspielrecht eingesetzt werden aber das sollte den HSV nicht weiter aufregen. Schließlich will man in die 3. Liga aufsteigen und dann wird man eh gegen das Team 1 antreten.

Bergtheim muss neben Krone und Polnau auf Bausenwein (beruflich) verzichten, dafür ist Lena Riedel wieder dabei.