Grüne Festung: Zeichen gegen die Todesstrafe

 

Am Mittwoch, den 30. November leuchtet die Festung Marienberg wieder grün. Damit setzt Würzburg ein Zeichen gegen die Todesstrafe und zeigt sich gegenüber der Forderung die Todesstrafe weltweit abzuschaffen solidarisch. Damit beteiligt sich die Stadt erneut an der Aktion „Städte für das Leben“. Rund 1.500 Städte in 87 Ländern haben sich der Aktion angeschlossen und symbolisieren durch die Beleuchtung einer charakteristischen Sehenswürdigkeit ihre Solidarität. Zum Beispiel leuchtet heute auch das Kolosseum in Rom grün.