Großeinsatz: Bewaffneter Mann in Kitzingen festgenommen

WÜRZBURG UND KITZINGEN. Nach einer verdächtigen Wahrnehmung am Dienstagmittag am Kitzinger Bahnhof hat die Polizei einen Mann in Gewahrsam genommen. Er war einer Zeugin aufgefallen, als er mit einer Pistole hantiert haben soll. Die Polizei leitete unverzüglich eine Großfahndung ein.

 

Kurz vor 12.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken der Notruf einer Zeugin ein, dass am Bahnhof in Kitzingen ein Mann mit einer Waffe hantiert haben soll. Die Polizei hat daraufhin unverzüglich mehrere Streifen zum Bahnhof beordert, die nach dem Unbekannten fahndeten. Nachdem nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann in einen Regionalzug nach Kitzingen eingestiegen sein könnte, wurde auch der Würzburger Bahnhof mit Unterstützung der Bundespolizei überprüft.

Gegen 12.45 Uhr fiel in der Kitzinger Falterstraße einer Streife eine Person auf, auf welche die Beschreibung zutreffen könnte. Bei dem Mann konnte auch eine Gaspistole aufgefunden werden. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die weiteren Überprüfungen dauern noch an.