Geldsegen für unterfränkische Schulen

Der vorzeitige Baubeginn für den Aus- und Neubau von Schulen in Unterfranken wird mit rund 80 Millionen Euro vom Freistaat Bayern ermöglicht. Damit können etwa 45 kommunale Projekte gefördert werden. Die staatliche Förderug sollte eigentlich erst ab 2018 oder 2019 erfolgen, doch der Freistaat möchte, laut Finanzminister Dr. Markus Söder, die Kommunen bei ihren komplexen Herausforderungen unterstützen. Das Budget von 80 Millionen Euro basiert auf den bei der Regierung von Unterfranken eingegangenen Bedarfsmeldungen. Für ganz Bayern wurde für den kommunalen Schulbau ein Neubauvolumen von 1,33 Milliarden Euro genehmigt.